Freitag, 3. Mai 2013

Produkttest: Nivea In-Shower Body Lotion

Juchhu, endlich mal wieder ein neues Produkt. Und im Bereich Duschprodukte/Body Lotion eine absolute Innovation! Ich durfte die neue In-Shower Body Lotion von Nivea testen.


Das besondere an diesem Produkt ist, dass es sich um eine Body Lotion handelt, die man direkt nach dem duschen aufträgt. Und zwar noch in der Dusche.


Zuerst duscht man ganz normal mit dem regulären Duschgel. Danach cremt man sich noch in der Dusche mit der In-Shower Body Lotion ein. Diese duscht man dann kurz wieder ab. Dann abtrocknen. Und fertig.
Man spart sich also das eincremen nach der Dusche. Eine netter Zeitersparnis. Aber lohnt sich das?

Bei der ersten Anwendung kam es mir komisch vor, mich direkt nach dem duschen mit meinem Duschgel nochmals mit einem Produkt einzucremen. Auf der noch nassen Haut war dies aber problemlos möglich. Zumal die Haut bei und nach der Anwendung des Produkts sehr sehr weich wurde. Der Geruch der Lotion entspricht dem typischen Nivea-Creme-Duft. Er ist auch nicht sonderlich aufdringlich. Beim abtrocknen war ich mir nicht sicher, ob ich mir die Lotion nicht wieder runterrubbel. Dies war aber nicht der Fall. Die Haut blieb schön weich. Somit hielt die In-Shower Body Lotion also was sie versprach: "ein seidig weiches Hautgefühl". Aber ein Manko gab es doch. Ich finde, dass die Lotion noch reichhaltiger sein könnte. Meine Haut war nämlich nach einiger Zeit wieder minimal trocken. Zwar immer noch sehr weich, aber halt etwas feuchtigkeitsarm. Jedoch war das von mir genutzte Produkt auch nicht speziell für trockene Haut gedacht, sondern für normale Haut. Es gibt aber auch noch ein weiteres Produkt, speziell für trockene Haut: die In-Shower Body Milk. Das nächste mal würde ich vielleicht dieses mal probieren.
Toll fände ich übrigens weitere Varianten mit verschiedenen Düften, da ich duftende Body Lotions sehr gerne hab.
Grundsätzlich finde ich die In-Shower Body Lotion ein gutes Produkt. Wie gesagt, könnte das Produkt feuchtigkeitsspendender sein. Und um eine absolute Alternative zu herkömmlichen Lotionen zu sein, fehlen mir frische z.B. fruchtige Düfte. Die Zeitersparnis ist aber (gerade am Morgen) toll und die Haut wird richtig schön weich.



Kommentare:

  1. Aprospos feuchtigkeitsspendender ..
    versuch mal die In-Dusch-Bodymilk für trockene Haut :)

    AntwortenLöschen
  2. Mh - ich hab die Lotion auch und bin überhaupt nicht glücklich damit:

    Bis dato sah mein Ablauf so aus: Duschen, Duschgel, Schaum abwaschen, abtrocknen, Dusche mit "Abzieher" tropfenfrei machen (Glaswand, Fliesen, Armaturen), eincremen, 1 Minute warten, bis Creme eingezogen ist, anziehen. Fertig.

    Heute probierte ich die neue Lotion aus: Duschen, Duschgel, Schaum abwaschen, Lotion auftragen, Lotion abwaschen, abtrocknen, Versuch Dusche mit "Abzieher" tropfenfrei zu machen - Abzieher gltischt aus der Hand, weil in den Tropfen noch Cremereste sind. Ich brauche ein Tuch, um den Abzieher festzuhalten. Überall auf den Fliesen und der Glasabtrennung sind fettige Schlieren, derer ich mich wohl am Wochenende gründlich annehmen darf. Auf der Packung steht, man solle darauf achten, den Boden der Dusche gründlich zu reinigen, um ausrutschen zu verhindern. Ich werde also am Wochenende auf Knien mit einer Bürste und Seife den Boden meiner Dusche fettfrei scheuern.

    Ich schätze im übrigen, daß 90 % der Lotion wieder abgeduscht werden (und sich in Ausguß, Kläranlage, auf Fliesen etc. fein verteilen). 5 % trockne ich mir noch ab und etwa 5 % dürften tatsächlich ihre pflegende Wirkung entfalten.

    Die Pflegewirkung dieser 400 ml-Flasche entspricht also vermutlich in etwa einer 20 ml-Tube normaler Creme.....

    AntwortenLöschen