Donnerstag, 18. November 2010

Zwischenbericht zum Einkauf bei Lush

Wie ich bereits erwähnt hatte, war ich vor einigen Tagen erstmals in einem Lush-Shop und mich mit diversen Produkten und Pröbchen eingedeckt. Nun habe ich fast alles mindestens einmal getestet und kann nun das erste Produktfeedback geben.
Folgende Produkte habe ich bisher ausprobiert:
  • H´Suan Wen Hua-Haarkur
  • Big-Shampoo
  • I love Juicy-Shampoo
  • Dream Cream
  • Lemony Flutter Cuticle Butter
  • Maple Taffy Lippenbalsam 
Noch testen muss ich dieses hier: Squeaky Green Shampoo Bar


So, nun zu den Details. Besonders gefreut hatte ich mich auf die hochgelobte unaussprechliche Haarkur H´Suan Wen Hua. Dabei sollte es sich um eine Mega-Feuchtigkeitspflege handeln. Ich habe sie direkt auf dem trockenen Haar aufgetragen und habe sie über Nacht einwirken lassen. Der Geruch aus Zimt und Ei war für mich absolut erträglich. Ich hatte ihn mir schlimmer vorgestellt. Am nächsten Morgen dann das hoffnungsvolle auswaschen. Und....Naja, die Haare fühlten sich jetzt nicht sonderlich weich oder gepflegt an. Sie waren etwas voluminöser und rochen stark nach Weihnachten ;-). Ich bin jetzt etwas unschlüssig, ob ich der Haarkur nochmal eine Chance geben soll. 230 ml kosten immerhin 12,50 Euro. Ich denke wohl, dass ich eher mal eine andere Kur testen werde.

Nun zum Big-Shampoo. Das ist eine kleine Sensation, besteht es doch hauptsächlich aus Meersalz. Bei der ersten Anwendung war ich etwas verwirrt und fragte mich, wie diese Salzbrocken für Weichheit sorgen sollen.

Dann geschah aber das "Wunder". Beim auftragen auf die feuchten Haare, "verwandelten" sich die Salzbrocken sofort in einen feinen Schaum. Der Geruch gefiel mir sehr gut. Es roch weniger nach Margarita, als nach Iris und Vanille. Die Haare wurden auch recht weich und glänzten. Wobei ich für eine starke Glättung wohl eher noch eine Spülung dazu benutzen sollte. Besonders gut gefiel mir, dass der Geruch wirklich lange anhielt. Big werde ich sicher weitertesten.


Die Dream Cream versprach "eine unglaublich besänftigende Körperlotion für pflegebedürftige Haut". Die Kundenbewertungen und auch die Beratung im Geschäft legten nahe, dass diese Creme selbst bei Neurodermitis sehr wirksam sein sollte. Der Geruch war bereits so lala und auch die Wirkung enttäuschte mich. Die Bodolotion war einfach nur o.k, mehr nicht. Für den Preis (17,95 Euro für 230 ml) nichts für mich.

Heute habe ich erstmals das I love Juicy-Shampoo benutzt. Der Geruch erinnerte mich an irgendeine Süßigkeit, ich kann aber nicht sagen, welche. Besonders entwirrt waren die Haare nach der Anwendung nicht, deswegen habe ich dann noch eine Spülung benutzt. Mit Spülung war das Ergebnis in Ordnung. Big gefiel mir aber erstmal besser. Da ich aber noch einen Probe-Rest habe, werde ich I love Juicy nochmals testen.

Eine absolute Überraschung war die "Lemony Flutter Cuticle Butter". Angestachelt durch die durchweg positiven Kundenbewertungen, probierte ich sie direkt im Laden aus. Der Geruch war dabei nicht so toll. Roch irgendwie nach "künstlicher" Zitrone. Die Hände fühlten sich ok an. Mir gefiel dabei nicht so gut, dass sie nicht direkt einzog. Deswegen entschied ich mich zunächst gegen dieses "Wundermittelchen". Als ich aber nach ca. 1 h meine Hände nochmals genauer betrachtete, bemerkte ich eine starke Pflegewirkung. Und deswegen gings dann wieder zurück in den Laden und Lemony wurde doch gekauft. Lemony lässt sich übrigens auch gut als Fußcreme und an anderen Körperstellen, wie z.B Knie und Ellebogen sehr gut verwenden.



Der Maple Taffy-Lippenbalsam ist eine limited Edition und gerade im Angebot für 4,95 Euro zu haben. Er besteht zwar zu 20 % aus Ahornsirup und soll somit ein "süchtig machendes Ahorntoffee" darstellen, riecht aber schon recht stark nach Kokos und ein bisschen nach Toffee. Und "lecker" ist wohl auch eher etwas anderes..... (Ja, die Werbung spricht auch von einem leckeren Geschmack-da muss ich das ja auch probieren und mal von den Lippen schlecken...) Was mir trotzdem gut gefällt ist der Geruch insgesamt. Zumal er recht stark ist und auch direkt den Sitznachbarn mitbetört ;-). Die Pflegewirkung ist auch in Ordnung.

Hier nun mein Tipp: lest auf der Lush-Seite im Netz aufjedenfall die Kundenbewertungen und besorgt euch (wenn möglich) kleine Pröbchen, die euch interessieren. Mir haben die Proben Geld und einige Enttäuschungen erspart! Geschmäcker sind schließlich verschieden.
Mein Favorit ist übrigens immer noch BUFFY! Ich habe ihn jetzt 4 mal benutzt und denke, er wird auch noch für 2 weitere Anwendungen reichen. Momentan finde ich die Pflegewirkung besser als bei jeder Bodylotion, die ich besitze.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen