Donnerstag, 4. November 2010

Meine erste Bestellung bei Lush!

Irgendwie ist etwas dran an dem Spruch, dass für alles eine Zeit kommt. Zwar bin ich schon häufiger über  Lush-Produkte im Netz gestolpert und auch kürzlich noch an einem Lush-Shop in meiner Stadt vorbeigekommen, die Preise haben mich bis dato aber immer abgeschreckt. Zumal ich davon ausging, dass es in dem Laden eh nur bunte Seifen gibt und ich nicht wirklich auf Seifen stehe. Mit Naturkosmetik an sich habe ich kein Problem, ich bevorzuge sie teilweise sogar. Aber Shampoo für 18 Euro?? Oder Badekugeln für 5 Euro kamen mir doch viel zu happig vor! Da ich aber ein gutes Körperpeeling suchte und gerade zufällig einen versandkostenfrei-Gutschein für Lush erhalten hatte, hab ich mir das Online-Sortiment doch noch mal genauer angeschaut. Und da stieß ich auf "Buffy". Buffy ist ein rückfettender Peelingschrubber mit Reis-, Mandel- und Bohnenstückchen und Kakao- und Sheabutter und kostet in der kleinen Größe (90 g) 8,95 Euro. Nicht gerade wenig, wenn man sich vorstellt, dass man dieses Stück nur wenige Male benutzen kann. Die überwiegend positiven Rezensionen brachten mich dann doch dazu, es mal mit "Buffy" zu versuchen. Heute kam dann endlich mein Päckchen an und nach den Fotos





gings direkt ab unter die Dusche.

Man benutzt das Stück auf nasser Haut. Man spürt dabei natürlich den Peelingeffekt, ich fand ihn aber nicht unangenehm. Einige Leute hatten den Duft kritisiert. Ich war auf das Schlimmste vorbereitet, fand ihn aber soweit ok. M.E riecht er nach Kräutern. Nach der Anwendung von Buffy einfach die Haut abduschen. Der Effekt war beeindruckend. Das Wasser perlte quasi an der Haut ab. Die Haut war wirklich sehr, sehr weich geworden und eine Bodylotion o.ä. absolut nicht mehr nötig! Vom Gefühl her erinnert die Haut jetzt ein wenig an das Gefühl, das man nach der Benutzung eines Körperöls hat, d.h. ein leichter "Fettfilm" verbleibt auf der Haut. Ich empfinde ihn aber als sehr angenehm. Natürlich ließ ich die Weichheit der Haut auch noch mal von jemand anders im "Streicheltest" am Arm überprüfen und erntete Bewunderung :-). Buffy hat somit einen neuen Fan und ich werde wohl die alte Pflegeroutine (Luffah-Schwamm, Dusche und Bodylotion) aufgeben. Natürlich werde ich erst mal schauen, wie sich die Haut nach mehrmaliger Anwendung verhält. Aber der Luffah kann sich wohl langsam mit der Mülltonne anfreunden ;-)
Übrigens gab es im Päckchen noch eine Probe des Gesichtreinigers "Dark Angels". Dieser besteht aus Zucker, Rhassoulerde, Kohle und Sandelholz und peelt die Gesichtshaut. Natürlich habe ich diesen auch sofort ausprobiert. War gar nicht so einfach die Erde mit Wasser zu vermischen. Auch nach der Anwenung dieses Produkts wurde die Haut schön weich-nach Buffy war ich aber nicht mehr so leicht zu beeindrucken ;-)
Buffy lagere ich übrigens jetzt in einer Dose im Kühlschrank, weil er wohl ab 17 Grad zu schmelzen beginnt.
Dank der Kundenrezensionen habe ich noch weitere Lush-Produkte auf meinem Merkzettel (z.B. die H'Suan Wen Hua-Haarkur oder die Lemony Flutter Cuticle Butter), die ich gerne mal ausprobieren würde.
Ich werde dann wieder berichten :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen